Home \\ Fabrikation21 \\ Partnerlook! \\ talking village \\ Publikationen \\ landmade.story \\ KONTAKT

Freitag um 20.30 Uhr:

Talk zum Ort

In der Stunde vor Einbruch der Dunkelheit geht es um Geschichten rund ums Autokino.
Die Gesprächspartner von Moderatorin Gabriele Konsor:
- Junior-Kinochef Mike Neumann plaudert aus seinem Alltag als Autokino-Filmvorführer und gibt Einblicke in die praktischen Aspekte der Autokino-Technik.
- Frank Mögelin, der heutige Ortsbürgermeister von Zempow, ist der Sohn von Kinogründer Heinz Mögelin. Er erzählt vom Werdegang seines Vaters vom Landkino-Vorführer zum Autokino-Gründer und von seiner eigenen Kindheit im und mit dem Autokino.
- Bernd Hasenbalg betreibt sich zehn Jahren das Hotel Elsenhöhe im benachbarten Flecken Zechlin. Gerüchten zufolge ist das Haus eng mit der Welt des Films verbandelt: die UFA soll hier aktiv gewesen sein, Heinz Rühmann seinen ersten Film dort gedreht haben. Hasenbalg hat als greifbaren Beweis dafür lediglich die Kopie eines Zettels, den Heinz Erhardt 1937 an das Radio der Pension geheftet hatte...
- Christine Hoffmann, Künstlerin und Kuratorin, ist Autorin des Krimis „In wilder Frische“, der in Zempow und im Autokino selbst spielt, und realisierte im Autokino 2008 im Rahmen des Ausstellungsprojekts 'Blühende Landschaften' zusammen mit dem Künstler Claudius Wachtmeister die Videoinstallation 'Déja vu'. Für das Netzwerk Raumumordnung e.V. zeichnet sie verantwortlich für Konzept und Realisation des Kulturfestivals "Shine on".
- Eva Kretschmer betreibt das mobile Design-Büro »hupe design«, ein Unternehmen „zwischen Geschäftsreise und Feldforschung“, das untrennbar mit dem Gegenstand „Auto“ verbunden ist. Während des Festivals im Autokino verwandelt sie ihr Hupe-Mobil in ein Tattoo-Studio.


letzte Änderungen: 27.11.2018