Home \\ Away from home \\ Publikationen \\ landmade.story \\ KONTAKT

Die Mitwirkenden

(in alphabetischer Reihenfolge)

Baumgruppe

Sabine Papies, Thomas Lindner und Laura Schleusener (v.l.n.r.) studieren Kulturarbeit an der FH Potsdam. Gemeinsam mit Künstler Roland Eckelt realisieren sie die Kunstaktion "Konferenz der Bäume".


Am 10.8. um 12 h "Konferenz der Bäume", Performance

Roland Eckelt

ist bildender Künstler. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht die Erforschung und Visualisierung von Kommunikationsprozessen.
R.E. lebt und arbeitet in Strodehne.


Am 10.8. um 12 h "Konferenz der Bäume", Performance

Filmteam

Susanne Fischer, Christian Leonhardt, Franziska Lindner, Laura Schleusner und Lisa Wiedemuth befragten Strodehner Einwohner vor der Kamera nach ihrer Meinung zu Kunst und Dorf. Die Filmemacher studieren Kulturarbeit an der Fachhochschule Potsdam. Ihr Kurzfilm hat beim Festival Premiere.

10.8. Filmprogramm "Die Kunst der Bauern“ im Gasthof "Stadt Berlin“, 11.8. im Rahmen des Sonntagforums "Rural Net".

Erik Heinrich

ist ehemaliger Radio-Moderator und immer noch Hörfunk-Autor, u.a. für WDR und RBB; ein „Voll-Radiot“ mit Schwerpunkt Glossen, Possen, Satiren. Er hat aber auch schon ein oder zwei Bücher geschrieben. Seine Texte waren regelmäßig im fabelhaften regionalen Kulturmagazin KultIch zu lesen. Die Themen des gebürtigen Rheinländers sind weit gestreut. Zu seinen Schwerpunkten gehören Gemüse-sülze, sein Einsatz gegen stylische Hingucker und Audi-Schweine, sowie sein Leben als Landei im schönen Havelland mit Familie, Pferden, Hunden, Katzen, Garten und Trecker.
E.H. lebt in Neuwerder (Havelland).

Moderation Kartoffelabend, Samstag, 10.8. um 20 h, Mitwirkung am Sonntagforum "Rural Net", 11.8. ab 10 h.

Birte Hoffmann

ist fotografierende Kulturarbeiterin. Seit 2009 ist sie regelmäßig bei den WerkFreunden Strodehne zugange, um landmade. mitzuorganisieren. In den letzten Jahren war sie außerdem als Festivalfotografin engagiert, in diesem Jahr fotografiert sie seit Mai im Haveldorf Strodehne, dem Austragungsort von landmade.2013, ihr Arbeitsumfeld.
Neue Fotos gibt's jede Woche im Fotoblock >>
B.H. lebt in Strodehne und Berlin.

B.H. ist Orga-Leiterin von landmade.2013.


Gerd Hollander

betreibt die Website www.strodehne.de, auf der er das Dorf, seine Einwohner und ihre Aktivitäten präsentiert. Außerdem hat er als Bio-Energie-Berater in den letzten Jahren Autos mit Pflanzenöl zum Fahren gebracht. Mit Kamera und seinem neuen Teleobjektiv ist G.H. auf der Suche nach den schönsten Tiermotiven in und um Strodehne.
G.H. lebt in Strodehne.

Mitwirkung am Sonntagforum "Rural Net", 11.8. ab 10 h.

Michael Ilg

lässt sich von staunenswerten Funden an die Uferränder unserer Zivilisation leiten. Der Bildende Künstler und Naturspurensucher macht seit mehr als zehn Jahren Wildkräutertouren mit Gästen. Seine assoziative Denkweise führt vorbei an Containern der Überflussgesellschaft, entlang den Landschaften voller Geheimnisse. Wo kommen all die Arten her, was machen sie und wovon? Was können wir von ihnen lernen?
M.I. lebt in Strodehne.

Samstag, 10.8., 11 h Führung zur Naturerkundung, 20h Mitwirkung beim Kartoffelabend

Nancy Jagott

(* 1977) ist staatlich geprüfte Kosmetikerin und betreibt seit 2011 in Strodehne den auf Naturkosmetik spezialisierten Kosmetiksalon Tausendschön. Ihr Ansatz schließt die Arbeit mit Wald- und Wiesenkräutern, Aromatherapie und Pflanzenheilkunde mit ein: "Der Mensch ist wie eine Blume, die erst bei guter Pflege ihre wahre Schönheit entfaltet."
N.J. lebt in Strodehne.

Samstag, 10.8.: Tausendschön-Minisalon auf der Wiese

Emil Jurkowski

ist Bauer und hat sein Leben in Königshorst bei Fehrbellin (Brandenburg) verbracht. Der leidenschaftliche Fotograf und Hobbyfilmer wurde vom Traktoristen zum hauptberuflichen Chronisten seiner LPG und seines Dorfes und betrieb im Ein-Mann-Betrieb das Amateurfilmstudio der LPG Linum. Zwischen 1965 und 1989 drehte Jurkowski rund 30 Filme.
E.J. lebt in Königshorst.

Filmbeitrag im Samstagsforum "GESTERN WIE HEUTE“, 10.8.

Daniel Kaluza

(*1973) leitet seit 2003 den Demeter-Bauernhof Neuwerder, wo er im Auftrag der alfred.rexroth GmbH biodynamisch wirtschaftet. Landwirt wurde der gelernte Elektriker im 2. Bildungsweg bei der Agrargenossenschaft Stölln.
D.K. lebt in Strodehne (Havelland).

Kartoffelabend am 10.8. ab 19 h: Lieferant von Adretta-Kartoffeln und Gemüse, Talk-Gast

Anne Kersten

(*1973) arbeitet seit 2006 als freie Kuratorin. Schwerpunkte ihrer kuratorischen Praxis sind aktuelle, gesellschaftsrelevante Themen, insbesondere zum Verhältnis von Mensch und Natur. Die Ausstellung "Hungry City“ (2012) im Kunstraum Kreuzberg Berlin widmete sich mit 19 internationalen künstlerischen Positionen Landwirtschaft und Essen in der Kunst. Für landmade.2013 konzipierte A.K. den Programmpunkt "Gestern wie Heute".
A.K. lebt in Berlin.

Moderation Samstagsforum "Gestern wie Heute" am 10.8.

Martin Keune

(*1959) ist Werbeagenturchef und Autor. Zu seinen schriftstellerischen Projekten gehört die Biographie des von den Nazis ermordeten Semliner Schundliteraten Axel Rudolph und eine 2013 mit "Black Bottom“ begonnene Reihe von Dreißiger-Jahre-Krimis. Seit 2010 gibt er die "Semliner Hefte“ heraus: Quartalsweise erscheinende Büchlein widmen sich dem Dorf am See aus historischer, kulinarischer, zoologischer oder literarischer Sicht. Die für zwei Euro erhältlichen  Bücher – No. 13 ist eben im Druck – werden lokal, im Abonnement und im Onlineshop www.kizuco.de verkauft.
M.K lebt in Berlin und seit 1994 zusätzlich in Semlin.

Mitwirkung am Sonntagforum "Rural Net", 11.8. ab 10 h.

Pascal Kienast und Alexander Kienast

können sich ein Leben ohne Internet nicht vorstellen. Pascal Kienast (*1999) ist leidenschaftlicher Jungprogrammierer. Der Schüler interessiert sich für verschiedenste Internetphänomene und hat schon mehrere Web Projekte entwickelt und betreut (z.b. den online-shop der Strodehner Filzmanufaktur "filzjule.de"). Zurzeit arbeitet er mit seinem älteren Bruder Alexander an einem ambitionierten Online- Schülerprojekt.
P.K. und A.K. leben in Strodehne.

Mitwirkung am Sonntagforum "Rural Net", 11.8. ab 10 h..

Gabriele Konsor

hat ihren Arbeitsschwerpunkt 2002 aus Berlin nach Brandenburg verlegt, um Kunstprojekte und interdisziplinäre Aktionen mit Landbezug zu realisieren. Die Bildende Künstlerin und Journalistin ist Part des Künstlerduos atelier havelblick (mit Roland Eckelt), Chefredakteurin des Kulturmagazins wahrsager und Mitbegründerin des Amateurfilmarchivs "HAVELLAND PRIVAT“. Für landmade.2013 betreibt sie einen Zeichenblock >>.
G.K. lebt in Strodehne (Havelland).

Künstlerische Leitung von landmade.2013.
Vortrag "Bauernfilm in Künstlerhand" am 10.8.

Ulrike Kremeier

ist Direktorin des dkw. Kunstmuseums Dieselkraftwerk in Cottbus. Zuvor leitete die Kunsthistorikerin das "Centre d’Art Passerelle“ in Brest / Frankreich und betrieb in Berlin den Projektraum „plattform“. Die 2013 im Kunstverein Tiergarten gezeigte Ausstellung "ort/ zeit/ los" vereinte Fotografien der 1970er und 80er Jahre aus der Sammlung des dkw. mit zeitgenössischen fotografischen Werken und thematisierte die Repräsentation von Arbeit, unter anderem im landwirtschaftlichen Sektor.
U.K. lebt in Cottbus.

Vortrag "Landleben" im Samstagsforum "GESTERN WIE HEUTE“ am 10.8..

Teresa Lange

(*1986 in Spremberg) machte nach ihrem Abitur 2007 in Berlin eine Ausbildung im Verlagswesen. Nach einem freiwilligen Jahr in Kenia, kehrte sie nach Berlin zurück und studiert seit 2012 an der FH-Potsdam Kulturarbeit.
T.L. lebt in Berlin.

Mitwirkung am Sonntagforum "Rural Net", 11.8. ab 10 h.

Die Luft-Ballerinas

Stephanie Hoffmann (15 Jahre), Jona Pawlowski (12 Jahre) und Lara Tillmann (17 Jahre) trainieren bei Katrin Engelhardt in Strodehne Luftakrobatik. Seit gerade mal einem Jahr hängen sie zweimal pro Woche bei der Künstlerin unterm Dach.
Die drei leben in Strodehne.


Samstag, 10.8., 20 h, Mitwirkung beim "Kartoffelabend" .

Laura Martinsen

(*1985) hat Kulturwissenschaften und Kulturarbeit studiert. Sie beschäftigt sich mit dem Wandel von Naturbildern, mit urbanem Gartenbau und der Kulturgeschichte des Gartens. L.M. arbeitet freiberuflich für verschiedene Kultureinrichtungen. Als Teilzeit-Kanadierin lebt L.M. in Berlin und Vancouver.

Assistentin bei landmade.2013

"Schlosskoch"
Thore Redepenning

befürwortet ein ganzheitliches Verständnis von Nahrung als Lebensvermittler. Der gebürtige Berliner startete Anfang der 1980er Jahre in seinen Traumberuf im Palace-Hotel im Berliner Europa Center. Seit 2002 kochte er in verschiedenen brandenburgischen Schlössern und setzte u.a. als Gastronomischer Leiter im Restaurant Schloss Ribbeck (2009 - 2011) sein Konzept von gehobener Küche mit regionalen Zutaten um.
2009 war er im Rahmen von landmade. einer der Hauptprotagonisten der Kunstaktion "Ostkost vom Schlosskoch" und ist seitdem die kulinarische Instanz des Festivals.
T.R. lebt in Ribbeck (Havelland).

Beim "Kartoffelabend" am 10.8. ab 19 h ist T.R. Chef de Cuisine.


Sven Rochus

(*1989) ist am Westufer der Havel in Kuhlhausen geboren und am Ostufer in Strodehne aufgewachsen. S.R. hat in Rostock Wirtschaftswissenschaften studiert. Den Sommer verbringt er an der Havel mit seinen Pferden und engagiert sich im Dorf.

Bei landmade.2013 mixt S.R. als chef de bar erfrischende Drinks und sorgt auch sonst fürs leibliche Wohl von Gästen und Mitwirkenden.

Christin Schmidt

(*1980 in Rathenow) arbeitet als freiberufliche Journalistin, vorzugsweise im Kulturbereich. Auf ihr Diplom in Journalistik und Medienmanagement folgte ein Volontariat im Verlag "Druckhaus Oberhavel“ und die Arbeit als Redakteurin für "Radio Nova“ in Oslo/Norwegen. Gemeinsam mit Caterina Rönnert ist sie Autorin des Blogs "Havelperlen".
C. S. lebt in Rathenow.

Mitwirkung am Sonntagforum "Rural Net", 11.8. ab 10 h, Moderation "Kartoffelabend" am 10.8..


Fischer Wolfgang Schröder

führt in vierter Generation einen Familienbetrieb in Strodehne. Er befischt einheimische Gewässer und bietet außerdem Bootsfahrten und Fischzüge an, betreibt einen Bootsverleih und einen Fischimbiss. Fischer Schröders kulinarisches Steckenpferd ist der Weißfisch: Diese in seinen Fanggebieten weit verbreiteten „Karpfenartigen“ sind zwar sehr wohlschmeckend, aber so grätenreich, dass sie als Speisefische nicht sehr geschätzt sind. 2010 schaffte der Fischer sich einen motorbetriebenen Grätenschneider an – und Weißfisch ist seitdem eine kulinarische Spezialität in seiner Angebotspalette. Fischer Schröder ist langjähriger Partner der landmade.Künstler. Zuletzt war er bei „Luftkost mit Lady A.“ mit im Boot.
W.S. lebt in Strodehne (Havelland).

Beim Kartoffelabend am 10.8. ab 19 h serviert der Fischer den Weißfisch.


Åsa Sonjasdotter

(*1966 in Lund/Schweden) ist Künstlerin und Professorin für zeitgenössische Kunst an der Akademie für zeitgenössische Kunst in Tromsø/Norwegen, an deren Gründung sie 2007 beteiligt war. Von 1996 bis 2006 war sie ein Gründungsmitglied von Women Down the Pub, einer feministischen Kunst- und Aktionsgruppe. Seit 2005 betrachtet sie in ihrer künstlerischen Arbeit unter dem Titel "Potato Perspective“ die Welt aus der Sicht der Kartoffel.
Å.S. lebt in Tromsø und Berlin.

10.8.: Präsentation "Adretta" im Samstagsforum "Gestern wie heute“. Künstlerische Mitwirkung am "Kartoffelabend".

Sophia Sprengel

(* 1985 in Rathenow) liebt es durch die (Kultur-)Landschaft zu flanieren und dabei Neues zu entdecken. Sie studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Uni Lüneburg und arbeitete parallel dazu im Stiftungsbereich, im Museum sowie in zahlreichen Literaturinstitutionen in Berlin. Sie interessiert sich insbesondere für die Themenfelder Kulturvermittlung und kulturelle Teilhabe/Bildung.
S.S. lebt in Berlin und zeitweise in Premnitz.

Mitwirkung am Sonntagsforum "Rural Net", 11.8. ab 10 h.

Simone Tippach-Schneider

(*1962 in Warnemünde) ist Kulturwissenschaftlerin und freischaffende Kuratorin für die Galerie Forum Amalienpark, die Artothek der Sozialen Künstlerförderung in Berlin, die Kunsthalle Wittenhagen und das Kunstarchiv Beeskow. Die von ihr aus den Beständen des Kunstarchiv Beeskow kuratierte Ausstellung "Ein weites Feld. Landwirtschaft in der Malerei der DDR“ war zwischen 2005 und 2011 an acht Stationen zu sehen.
S.T.-S. lebt in Berlin.

Vortrag "Wieder kommt die Kunst ins Dorf" Samstagsforum "Gestern wie Heute“ am 10.8..

Corinna Weidner

ist freie Journalistin und Autorin mit den Schwerpunkten Fotografie, Kunst und Wasser. Sie leitet den Historischen Hafen Berlin und publiziert zu den kulturellen Lebenswelten am und auf dem Wasser in Berlin und Brandenburg. Bei den landmade.Festivals und dem Kulturmagazin wahrsager ist sie regelmäßig mit im Boot.
C.W. lebt in Berlin.

Am 11.8. ab 10 h moderiert C.W. das Sonntagsforum "Rural Net".


letzte Änderungen: 21.12.2014