Home \\ Fabrikation21 \\ Partnerlook! \\ talking village \\ Publikationen \\ landmade.story \\ KONTAKT

Die Kunst der Bauern

Filmprogramm im Gasthof "Stadt Berlin"

Samstag, 10. August, 12 - 20 h (ca. jede volle Stunde)

Wenn es um die Begegnung von Kunst und Dorf geht, drängt sich die Frage auf, was für einen Kunstbegriff Bauern und andere Dorfbewohner eigentlich haben. Das Filmprogramm, das in der Gaststube der Dorfkneipe läuft, antwortet mit einer Reihe von Kurzfilmen, die sich, aus der Innen- wie aus der Außenperspektive, auf zumeist amüsante Art dem Thema nähern.
U.a. stehen folgende Filmbeiträge ganz oder in Auszügen auf dem Programm:
"Das Pflugwesen - es entwickelt sich", Winfried Junge, DDR 1986/87. Der durch das Langzeitprojekt "Die Kinder von Golzow" bekannte Filmemacher drehte einen kuriosen Dokumentarfilm über eine Internationale Meisterschaft im Ackerpflügen.
"Danksagung", Emil Jurkowski/Amateurfilmstudio Linum, DDR 1988 ist ein erstaunliches Beispiel dafür, was entstehen kann, wenn Bauern selber anfangen (Film-)Kunst zu machen.
Eine Gruppe junger Kulturarbeits-Studenten der FH Potsdam befragte Strodehner Einwohner im Sommer 2013 vor der Kamera zu ihren Erwartungen an Kunst und Kultur und machte daraus ein 10minütiges Film-Feature.
Videoclips singender us-amerikanischer Farmer schlagen den Bogen von Brandenburg über die Havel und den großen Teich bis in die Neue Welt.

Das Filmprogramm ist Teil des Samstagsforums "Gestern wie Heute".


letzte Änderungen: 27.11.2018